Katholische Pfarrei Zum Hl. Abendmahl

Wörthsee

.

Liebe Gläubige unserer Pfarreiengemeinschaft,

auch wenn langsam das Leben in unseren Alltag wieder zurückkehrt und die bayerische Staatsregierung nach und nach die Corona-Maßnahmen lockert, müssen wir dennoch in unseren Gottesdiensten weiterhin die Hygiene-Vorschriften einhalten, die Sie bereits in den letzten Wochen dankenswerter Weise so diszipliniert mit uns umgesetzt haben.  Leider können wir dieses Jahr unser Fronleichnamsfest nicht wie gewohnt mit einer prachtvollen Prozession feiern. Es finden in den Pfarrkirchen in Oberalting, Hechendorf und Wörthsee Festgottesdienste statt, jedoch entfallen die anschließenden Prozessionen durch unsere Orte.  


Weiterhin gibt es zu beachten:                                                                                                                                                       • Bitte kommen Sie rechtzeitig, betreten die Kirchen zügig in gehörigem Abstand von 2 Metern und setzen sich nur auf die         ausgewiesenen Plätze. Ordner werden Ihnen dabei behilflich sein. (Oberalting 25 Plätze (Einlass ab 8:45 Uhr), Wörthsee       60 Plätze, Hechendorf 18 Plätze in der Kirche, 50 Personen bei Freiluftgottesdiensten). Personen, die in einem Haushalt         leben, dürfen selbstverständlich beieinander sitzen.                                                                                                                   • Die Teilnahme an der Messe ist nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung möglich.                                                                         • Am Eingang werden bei Bedarf Desinfektionsmittel bereit stehen.                                                                                               • Der Friedensgruß per Handschlag oder Umarmung hat weiterhin zu unterbleiben.                                                                   • Die Kommunion wird ab sofort unter strengsten Hygienemaßnahmen, die Ihnen vom Zelebranten erklärt werden,                     ausgeteilt.                                                                                                                                                                                     • Bitte verlassen Sie nach Beendigung der Messe zügig und in entsprechendem Abstand den Kirchenraum, und vermeiden       Sie auch außerhalb Gruppenbildung. 

Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Weg durch diese österliche Zeit hin zu einem Kraft und Zuversicht schenkenden Pfingstfest. Vor allem den Kranken und Leidenden unserer Pfarrgemeinden erbitten wir den Trost des Heiligen Geistes. 

Ihr Pfarrer Roland Böckler



Außerdem wird im Monat Mai jeden Freitag um 17.00 Uhr in St. Martin, Steinebach, ein Rosenkranzgebet stattfinden..  

Verschiedenes gibt es dabei zu beachten:

• Bitte kommen Sie rechtzeitig, betreten die Kirchen zügig in gehörigem Abstand von 2 Metern, und setzen Sie sich nur auf die ausgewiesenen Plätze. Ordner werden Ihnen dabei behilflich sein. (Oberalting 25 Plätze, Wörthsee 60 Plätze, Hechendorf 50 Personen im Freien). Personen, die in einem Haushalt leben, dürfen selbstverständlich beieinander sitzen. Eine Altersbegrenzung der Teilnehmer gibt es nicht.

• Die Teilnahme an den Gottesdiensten ist nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung möglich.

Am Eingang werden Desinfektionsmittel bereit stehen.

• Bringen Sie nach Möglichkeit Ihr eigenes Gotteslob mit.

• Der Friedensgruß per Handschlag oder Umarmung hat weiterhin zu unterbleiben.

• Aus Gründen der umfangreichen Hygienevorschriften werden wir in den genannten Gottesdiensten leider erst einmal auf die Kommunionausteilung verzichten. Wir hoffen, dass dies nach dem 21. Mai aber wieder möglich sein wird.

• Bitte verlassen Sie nach Beendigung der Messe zügig und in entsprechendem Abstand den Kirchenraum, und vermeiden Sie auch außerhalb Gruppenbildung.

• Es ist sicher einleuchtend und in unser aller Interesse, dass Personen mit Fieber oder Atemwegssymptomen bzw. Personen, die zu Covid-19-Erkrankten Kontakt hatten, dem Gottesdienst fern bleiben müssen.

 

Uns mag das alles fremd und schwer erscheinen, aber lassen Sie uns zusammenhelfen, damit wir diese schwierige Zeit unbeschadet überstehen und bald schon wieder fröhlich, unbeschwert und ohne künstliche Distanz gemeinsam Gottesdienst feiern können.

Ihr

Pfarrer Roland Böckler