Katholische Pfarrei Zum Hl. Abendmahl

Wörthsee

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres Pfarrbriefs,

wir erfreuen uns einer Pfarrgemeinde, die sich einsetzt, in der gearbeitet, geplant, gestaltet und gefeiert wird. Viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen sich bei uns, der Kirche vor Ort ein Gesicht zu geben. Damit wir auch weiterhin für die Menschen vor Ort da sein können, sind wir auch auf das alljährliche Kirchgeld in Höhe von € 1,50 je volljährigem Katholik in unserer Pfarrei angewiesen. Während die Kirchensteuer für die Bedürfnisse des gesamten Bistums bestimmt ist, verbleibt das Kirchgeld vollständig in der Pfarrei. Das Kirchgeld und damit verbundene Spenden werden für den Erhalt unserer Kirchen, unseres Pfarrheimes, unseres Pfarrhauses und für unsere Veranstaltungen in der Pfarrgemeinde eingesetzt. Aufgrund der erfreulich hohen Ministrantenzahl wurden bereits dieses Jahr neue Ministrantengewänder angeschafft und von der Kirchenstiftung finanziert. Bitte legen Sie Ihre Gabe in die im Pfarrbrief beiliegende Tüte und geben Sie diese im Pfarrbüro oder in einem unserer Gottesdienste ab. Gerne können Sie auch den Betrag auf das Konto der Kirchenstiftung einzahlen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus. Für das Kirchgeld bedanke ich mich im Namen der Kirchenverwaltung und der ganzen Pfarrei und freue mich, wenn Sie Ihre Gabe mit einer Spende ergänzen. Herzliches Vergelt´s Gott! Zudem darf ich Sie noch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Pfarrbrief die Ausschreibung eines Verwaltungsleiters finden. Für die Pfarreiengemeinschaften Ammersee Ost, Weßling sowie für Seefeld/ Wörthsee wird ein Verwaltungsleiter eingestellt, um unsere Priester in Verwaltungsangelegenheiten zu unterstützen und zu entlasten. Alle, vor allem unsere Kranken und Leidenden, darf ich herzlich grüßen und eine gesegnete Zeit wünschen. Ihr Pfarrer Roland Böckler