Katholische Pfarrei Zum Hl. Abendmahl

Wörthsee


Pfarrbüros geschlossen
Bis auf weiteres bleiben die Pfarrbüros für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Büros sind zu den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können Sie eine Nachricht auf  dem Anrufbeantworter hinterlassen, uns eine E-Mail schreiben, oder Herrn Pfarrer Roland Böckler im Pfarrbüro Hechendorf, Tel. 08152/7378, erreichen. Wir bitten Sie um Verständnis.

Während der Osterferien (29.03.2021 einschl. 09.04.2021) sind die Pfarrbüros geschlossen.                                                  Pfarrer Roland Böckler ist während dieser Zeit in allen seelsorglichen Belangen unter der Telefonnummer 0 81 52 – 73 78 erreichbar.

 

Kleidersammlung der „aktion hoffnung
Am Samstag, 24. April, findet wieder die Frühjahrssammlung der „aktion hoffnung“ statt. Die gelben Säcke liegen zu gegebener Zeit im Vorraum der Kirchen auf. Gut erhaltene Kleidung und Schuhe können bis spätestens 9:00 Uhr am Marienplatz in Oberalting, bis 8:00 Uhr in Drößling, Meiling und Unering und in Wörthsee bis 10:00 Uhr am Kirchenparkplatz abgeben werden.



Erstkommunion 2021
Wegen des Lockdowns haben wir die Erstkommunionfeiern in den Juli verschoben. Die
feierlichen Gottesdienste finden alle in der Kirche Zum Hl. Abendmahl in Wörthsee statt,
damit auch genügend Platz für die mitfeiernden Familien vorhanden ist.
Kinder aus der Pfarrei Wörthsee Sonntag, 18. Juli 2021


Bibel.TV und Radio Horeb
Für alle, die Gottesdienste und Sendungen zu kirchlichen und religiösen Themen zu Hause verfolgen wollen, liegen die Programme hierzu in den Kirchen in Oberalting, Hechendorf und Wörthsee zum Mitnehmen bereit.


Finanzielle Situation der Kirchenstiftung Wörthsee im Corona-Jahr                                                                      Im Finanzjahr 2020 muss auf Grund der Corona-Pandemie mit erheblichen Einbußen gerechnet werden. Das Ausbleiben von Einnahmen bei häufig gleichbleibenden Ausgaben ist drastisch. Diese schwierige finanzielle Situation resultiert aus dem von Gottesdienstabsagen und begrenzten Teilnehmerzahlen bedingten Rückgang der Kollekten oder aus der Absage von Pfarrfesten und ähnlichen kirchlichen Veranstaltungen. Spenden können helfen.                                                                  Bankverbindung Kath. Kirchenstiftung Zum Hl. Abendmahl IBAN: DE 43 7025 0150 0430 8950 03


BUNTE STEINE sind zum Symbol der Solidarität und des Zusammenhalts in Zeiten der Corona-Krise geworden. Die Idee, die ursprünglich schon vor Jahren im kanadischen Winnipeg entstand, hat während der Corona-Pandemie viele Länder und Gemeinden erobert. Kinder, aber auch Erwachsene bemalten z.T. kunstvoll kleinere und größere Steine und legten sie aus als Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht. Auch in Wörthsee an der Pfarrkirche entstand so eine bunte Steine-Kette, die von Kindern immer wieder ergänzt wurde. Michaela Muffler-Röhrl




Krankenkommunion                                          

Wenn Sie selbst oder ein Angehöriger oder Nachbar nicht mehr oder auch nur zeitweise nicht zur Feier der Eucharistie in die Kirche kommen können, können Sie die Hl. Kommunion auch zu Hause empfangen. Bitte melden Sie sich dazu im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten  oder senden eine E-Mail an:  pg.seefeld-woerthsee@bistum-augsburg.de In der Hl. Kommunion feiern wir die tiefste Erfahrung von Gottes Gegenwart in  unserer Welt, in der sich Gott in der Gestalt des Brotes an uns verschenkt.                                                                                                                                                                                                          Pfarrer Roland Böckler                                               



Bistum Augsburg stellt Pfarrmatrikeln online zur Verfügung

Augsburg (pba). Das Bistum Augsburg stellt seit kurzem einen Großteil der archivierten Pfarrmatrikeln digital zur Verfügung. Auf der Internetplattform „Matricula“ können interessierte Nutzerinnen und Nutzer somit die Matrikel von über 900 Pfarreien des Bistums kostenfrei einsehen. „Ich bin froh, nun diesen Schritt vollzogen zu haben“, sagt der Leiter des Archivs des Bistums Augsburg, Dr. Erwin Naimer. Die Inhalte stünden damit weltweit zur Verfügung und es bestünde zum Beispiel für Familienforscher/-innen keine Notwendigkeit mehr, für ihre Recherchen extra nach Augsburg zu kommen. Grundlage für die Digitalisate seien eingescannte Mikrofilme gewesen, die wiederum während vergangener Jahrzehnte bereits angefertigt worden waren.







Weitere Informationen  finden Sie auch im jeweils aktuellen Pfarrbrief und auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft:                        

www.pg-seefeld-woerthsee.de  





















 












 
















.